Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Scheidungsanerkennung in Deutschland

Eine Braut aus Holz die einem Bräutigam aus Holz den Rücken zudreht.

Eine Braut aus Holz die einem Bräutigam aus Holz den Rücken zudreht., © colourbox

06.02.2018 - Artikel

Scheidungsanerkennung in Deutschland

I.     Scheidung in der Schweiz (gilt auch in Dänemark und in Drittstaaten außerhalb der EU)

Eine schweizerische Scheidung eines deutschen Staatsangehörigen wird nicht automatisch in Deutschland wirksam, sondern Sie gelten bis zur amtlichen Anerkennung der Scheidung in Deutschland weiterhin als verheiratet, mit all den damit verbundenen Konsequenzen. Eine erneute Eheschließung ohne vorherige Scheidungsanerkennung in der Schweiz würde aus deutscher Rechtssicht zu einer Doppelehe führen, die beide gültig sind!

Spätestens, wenn Sie beispielsweise nach der Scheidung Ihren Geburtsnamen wieder annehmen möchten, ist die Anerkennung der Scheidung in Deutschland zwingend notwendig.

Wurde in einem schweizerischen Scheidungsurteil auch eine sorgerechtliche Regelung beschlossen, die von einer früheren Regelung vor Scheidung abweicht, so ist die Anerkennung der Scheidung ebenfalls zwingend erforderlich, damit die Botschaft Bern die im Urteil getroffene Sorgeentscheidung anerkennen kann. Dies ist z.B bei personenstandsrechtlichen Angelegenheiten von Bedeutung.

Sie sollten daher im eigenen Interesse einen Antrag auf Anerkennung der Scheidung bei der zuständigen deutschen Landesjustizverwaltung stellen. Hat einer der beiden früheren Ehegatten noch einen Wohnsitz in Deutschland, ist die Landesjustizverwaltung dieses deutschen Bundeslandes für die Bearbeitung des Antrags zuständig. Wenn keiner der beiden früheren Ehegatten in Deutschland wohnhaft ist, ist die Senatsverwaltung für Justiz in Berlin, Salzburger Str. 21/25, 10825 Berlin zuständig.

Der Antrag auf Anerkennung der Scheidung wird direkt von Ihnen - ohne Beteiligung der Botschaft Bern - bei der Justizverwaltung in Deutschland eingereicht.

Das Anerkennungsverfahren ist gebührenpflichtig.


Unter dem folgenden Link http://www.berlin.de/sen/justiz/service/anerkennung-auslaendischer-entscheidungen-in-ehesachen/ Informationen und Antrag auf Anerkennung der Scheidung
gelangen Sie auf die Website der Senatsverwaltung für Justiz in Berlin. Sie finden dort auch den Antrag zum Ausfüllen sowie ein Merkblatt mit ausführlichen Informationen.


II.   Scheidung in Deutschland

Deutsche Scheidungsurteile werden selbstverständlich automatisch anerkannt. Sie müssen aber mit einem Rechtskraftvermerk versehen sein (dies ist ein Stempel des deutschen Gerichtes auf dem Scheidungsurteil).

III.   Scheidung in einem EU-Staat (mit Ausnahme von Dänemark)

Scheidungsurteile und -Beschlüsse von Gerichten und Behörden aus den EU- bedürfen keiner Anerkennung durch die deutschen Behörden, sondern einer Bescheinigung des ausländischen Gerichts, das die Scheidung ausgesprochen hat (Art. 39 der EG-Verordnung Nr. 2201/2003). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter

http://ec.europa.eu/civiljustice/divorce/divorce_ec_de.htm (Europäisches Justizielles Netz - Scheidung in Europa).