Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internationales Preisträgerprogramm für Schüler*innen 2020

19.02.2020 - Artikel

Stipendium für eine 4-wöchige Deutschlandreise für sehr gute Deutsch-Schüler*innen (15- 17 Jahre) aus der Romandie und dem Tessin

Das Preisträgerprogramm ist ein Deutschland-Stipendium zur Auszeichnung von Schülerinnen und Schülern aus aller Welt für besondere Leistungen in der deutschen Sprache und wurde vom Auswärtigen Amt entwickelt. Aus rund 90 Staaten werden zurzeit jährlich ca. 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem vierwöchigen Studienaufenthalt nach Deutschland eingeladen.

In der Schweiz richtet sich das Programm an die besten Deutsch-Schüler*innen (15- 17 Jahre) aus der Romandie und dem Tessin.

Insgesamt besuchst Du 4 Wochen die Bundesrepublik Deutschland: Davon bist Du 2 Wochen bei einer Familie mit Gastgeschwistern untergebracht und Du besuchst eine deutsche Schule, wo Du Deutschunterricht erhältst und im Unterricht der Gastgeschwister hospitierst.
Weitere 2 Wochen besuchst Du in einer international gemischten Gruppe die Städte Bonn / Köln, Berlin, München oder Hamburg und wirst von einem Reiseleitungsteam betreut. Ihr übernachtet dabei in jugendgerechten Hotels.
Während des Aufenthalts besuchst Du u.a. Jugend- und Sportveranstaltungen sowie Museen und andere kulturelle Einrichtungen, Theatervorstellungen und eine Universität, damit Du Dir ein Bild davon machen kannst, wie wir in Deutschland leben.

Der Zeitraum des Preisträgerprogramms: 25.06. - 27.7.2020

Alle Programmpunkte finden in deutscher Sprache statt.

Wenn Du zur Teilnahme ausgewählt wirst und der PAD deine Teilnahme bestätigt hat, bist Du zu diesem Studienaufenthalt eingeladen. Das heißt, der Flug von Belgien nach Deutschland (und zurück) und auch die Unterbringung und Verpflegung sowie das Programm in Deutschland sind für dich kostenlos. Du brauchst nur etwas Geld für deinen persönlichen Gebrauch, um z.B. Andenken oder Dinge des persönlichen Bedarfs einzukaufen.

Du bist während des Gastaufenthalts in Deutschland krankenversichert. Auch eine Unfall- und Haftpflichtversicherung sind für Dich abgeschlossen.

  • Alter bei Antritt der Reise nach Deutschland: 15 bis 17 Jahre.
  • Deutschkenntnisse: Deine Sprachkenntnisse sollten mindestens der Stufe B1 der Globalskala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen und Du solltest mindestens zwei Jahre Deutschunterricht an deiner Schule gehabt haben. Deutsch darf nicht Deine Muttersprache sein.
  • Interkulturelle und soziale Kompetenz: Es ist wichtig, dass Du Dich in eine internationale Gruppe sowie in die Gastfamilie integrieren kannst. Das bedeutet, dass Du bereit bist, Deine eigenen Interessen für die Zeit des Aufenthalts zurückzustellen. In der internationalen Gruppe treffen Jugendliche aus verschiedenen religiösen, sozialen und politischen Kontexten aufeinander. Zu einem erfolgreichen Aufenthalt gehört es auch, dass Du Dich aktiv am Unterricht in der Gastschule beteiligst.
  • Einmalige Teilnahme am Internationalen Preisträgerprogramm: Falls Du bereits am Internationalen Preisträgerprogramm teilgenommen hast, kannst Du nicht noch einmal am Programm teilnehmen.
  • Weitere Erläuterungen findest du im untenstehenden Informationsblatt.

Alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen (siehe unten) ausfüllen und mit einem Motivationsschreiben (1/2 DIN A4-Seite) bis spätestens 5. April 2020 an folgende E-Mailadresse schicken: PAD@bern.diplo.de. 

Bewerbungen, die nach dem genannten Datum eintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden!

Bewerber*innen sollten für ein Telefoninterview zwischen dem 7.-9. April erreichbar sein.


Für die Bewerbung solltest Du elektronisch alle ausgefüllten Formulare (siehe unten) einreichen sowie:

  • Passkopie/ gut lesbare Kopie eines Personaldokuments, Passfoto
  • Qualifizierende Beurteilung durch die Heimatschule (Benotungen sowie Bewertung des Sozialverhaltens).  

Wann erfahre ich, ob ich ausgewählt wurde?

Sobald die deutsche Botschaft in Bern die Rückmeldung von der KMK bekommt, meldet sie sich unverzüglich bei den Bewerber*innen.

Wir freuen uns bereits auf viele aussagekräftige Bewerbungen.


nach oben